DKM/DEKM Finale zieht nach Oschersleben um – Datum des Saisonfinales bleibt gleich

In der Saison 2020 kommt der Rennkalender der Deutschen Kart-Meisterschaft nicht zur Ruhe. Nach der Veranstalterabsage des Finales in Ampfing, wechselt das Rennen nun nach Oschersleben. Somit ist die Rennstrecke nach vier Jahren wieder ein Teil des DKM-Kalenders. Die finalen Rennen finden wie geplant vom 16.-18. Oktober statt.

„Leider haben wir einen weiteren Standortwechsel in unserem diesjährigen Kalender. Der Veranstalter in Ampfing, hat trotz intensiver finanzieller Bemühungen, das Rennen abgesagt. Nach Rücksprache mit den Teamchefs findet das Finale nun vom 16.-18. Oktober in Oschersleben statt“, erklärt DKM-Serienkoordinator Stefan Wagner.

2016 war die DKM zum letzten Mal in der Motorsport Arena Oschersleben zu Gast und kehrt nun zurück. Mit einer Streckenlänge von 1.018 Metern ist der Kurs der kürzeste und gleichzeitig der schnellste im Rennkalender. Knappe Windschattenduelle sind auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke garantiert.

Als Veranstalter hat sich kurzfristig der ADAC Ostwestfahlen-Lippe e.V. angeboten und freut sich die Elite des Kartsports in Oschersleben zu begrüßen. Neben einem packenden Comeback werden in der Magdeburger Börde auch die Meister des Jahres 2020 geehrt. Ausgeschrieben sind vier Prädikate DKM, DJKM, DSKM und DSKC, zusätzlich bilden die Rennen in Oschersleben auch den Abschluss der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft (DEKM).

„Wir bedanken uns bei den Vertretern des ADAC Ostwestfahlen-Lippe und der Motorsport Arena Oschersleben für die schnelle Zusage zur Durchführung unseres Saisonfinales. Ebenfalls ein großer Dank an die Teams für die konstruktive Abstimmung beim Teamchef-Meeting in Kerpen“, fährt Stefan Wagner fort.

Wer bei den letzten beiden Veranstaltungen der DKM/DEKM dabei sein möchte, kann sich als Gaststarter einschreiben. Für das kommende Rennen in Wackersdorf kann der Link zur Online-Nennung unter www.kart-dm.de abgerufen werden.