DEKM aktualisiert Rennkalender – Erstes Rennwochenende verschiebt sich auf 28. – 30. August in Mülsen
  • Rennkalender wird von fünf auf vier Events reduziert
  • Perfekte Startbedingungen für neues E-Kart von BRP-Rotax angestrebt
  • Teilnehmer-Anreise und Ersatzteilversorgung sollen optimal gelöst werden
  • Einschreibegebühr auf besonders attraktive 9.990 € reduziert

Das neue von BRP-Rotax entwickelte Elektro-Kart „Project E20“ ist der wohl wichtigste „Aktivposten“ der diesjährigen DEKM-Saison. „Mehr Leistung, längere Akkulaufzeiten und weniger Gewicht heben die Performance der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft auf ein ganz neues Level“, so Oliver Schielein, Geschäftsführer des Serien-Promoters IKmedia. Während der ersten Tests erhielt der neue Bolide seitens der Fahrer einen überwältigenden Zuspruch. „Nun möchten wir den Erfolg unseres wichtigsten Aktivpostens nicht dadurch gefährden, dass wir mit angezogener Handbremse loslegen“, so Schielein.

Saisonauftakt in Mülsen statt Kerpen

Um perfekte Startbedingungen zu schaffen und einen unter motorsportlichen Aspekten rundum überzeugenden Saisonstart hinzulegen, hat sich die DEKM-Organisation deshalb entschlossen, das diesjährige Auftaktrennen zu verschieben. Statt, wie ursprünglich geplant, vom 07. bis 09. August in Kerpen geht es nun erst vom 28. bis 30. August in Mülsen los. Mit der Kürzung des Rennkalenders von fünf auf vier Events ist die DEKM jedoch nicht allein, sondern folgt dem bereits von der DKM und des ADAC Kart Masters eingeschlagenen Weg.

Start ohne „Corona-Handicaps“ ermöglichen

„Die Atempause von drei Wochen gibt uns die Chance, die letzten COVID-19-bedingte Hindernisse zu beseitigen“, so Schielein. Während ein durchdachtes Hygienekonzept seit längerem steht, erweisen sich aktuell Reisebeschränkungen für das international aufgestellte Fahrerfeld noch als Handicap. Zudem sind die Lieferketten für Ersatzteile noch nicht zu 100 % wiederhergestellt, was zu Engpässen führen könnte.

Weitere Details liefert Peter Ölsinger, General Manager BRP-Rotax und Vice President Sales, Marketing RPS-Business & Communications: „Die Corona-Situation hat bereits seit Monaten in vielen Bereichen der Wirtschaft Auswirkungen auf Liefertermine und Produktionspläne – so gab es auch eine Phase der Kurzarbeit bei BRP-Rotax. Durch Einschränkungen aufgrund dieser Gegebenheiten kam es zusätzlich zu Versorgungsengpässen bei einzelnen Komponenten durch unsere Lieferanten: All diese Themen sorgten trotz unseres unermüdlichen Eifers für Verzögerungen. Schließlich handelt es sich beim ‚Project E20‘ um ein hochkomplexes Produkt, bei dem viele Partner involviert sind.“

Veranstalter reduziert Einschreibegebühr

Um den Fahrern wegen der Streichung des Rennwochenendes finanziell entgegenzukommen, haben die Veranstalter die Einschreibegebühr auf 9.990 € inkl. MwSt. gesenkt. 2020 geht die Deutsche Elektro-Kart-Meisterschaft (DEKM) bereits in ihre dritte Saison und hält wieder einige Highlights bereit. Alle vier Rennveranstaltungen finden diesmal in Deutschland statt, dabei gastiert die DEKM gleich zweimal in Wackersdorf.

Förderung für den Champion inklusive Testtag im GT4-Fahrzeug sowie weitere Preise

Auch im dritten Jahr ist Porsche Motorsport Partner der Deutschen Elektro-Kart-Meisterschaft und fördert den Meister bei seiner Rennfahrerentwicklung mit diversen Schulungsprogrammen. Zusätzlich erhält dieser einen Testtag im Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport. „Die starken Partner der DEKM sind ein wichtiger Baustein für den Erfolg der Meisterschaft. Umso mehr freut es mich, dass wir dieses Jahr gemeinsam mit Allied-Racing für den Sieger einen Testtag in einem Porsche-Rennfahrzeug anbieten können“, ergänzt Oliver Schielein weiter. Zusätzlich werden Meister und Vizemeister sowie ein ausgeloster DEKM-Pilot zu den Rotax MAX Challenge Grand Finals eingeladen.

Online-Einschreibung auf DEKM-Internetseite möglich

Die Einschreibung in die Deutsche Elektro-Kart-Meisterschaft findet wieder unkompliziert über ein Online-Formular statt, welches auf der Internetseite www.dekm.de zur Verfügung steht. Für die nun angesetzten vier Rennwochenenden beträgt die reduzierte Einschreibegebühr insgesamt 9.990 €, darin enthalten sind alle Nenngelder, die Bereitstellung und der Transport des E-Karts inkl. Trolley zu allen Veranstaltungen, ein einheitlicher Rennanzug sowie Teamwear für Fahrer und Mechaniker.

DEKM-Rennkalender 2020

28. – 30.08.2020 – Mülsen /DKM
04. – 06.09.2020 – Wackersdorf / RMCET
25. – 27.09.2020 – Wackersdorf / DKM
16. – 18.10.2020 – Ampfing / DKM