DEKM startet auf der Traditionskartbahn in Kerpen – Porsche Werksfahrer Sven Müller pilotiert VIP-Kart

Nach einem gelungenen Rennwochenende in Oschersleben reist die Deutsche Elektro-Kart-Meisterschaft (DEKM) weiter nach Kerpen. Auf dem Erftlandring finden die nächsten Wertungsläufe im Rahmen der DKM statt – diesmal mit prominenter Beteiligung. Porsche Werksfahrer Sven Müller gibt ein Gastspiel in der weltweit ersten Elektro-Kart-Meisterschaft. Als Gesamtführender im DEKM-Klassement wird Dennis Siemens in das kommende Rennwochenende starten, das auch im Livestream auf www.dekm.de gezeigt wird.

Die DEKM blickt auf ein erfolgreiches Wochenende in Oschersleben zurück. In vier Rennen lieferten sich die 17 Teilnehmer packende und ausgeglichene Duelle. Mit Philipp Britz (Saarbrücken), Dennis Siemens (Bielefeld) und Lukas Horstmann (Meerbusch) gab es am Ende drei Laufsieger.

Dennis Siemens möchte an Oschersleben anknüpfen

Als einziger Fahrer landete Dennis Siemens gleich in allen vier Rennen auf dem Podium und übernahm damit nach dem Rennwochenende in der Magdeburger Börde mit 77 Punkten die Führung in der Gesamtwertung. Aktuell hat er elf Punkte Vorsprung auf den zweiten Lukas Horstmann und blickt dem Rennen in Kerpen gespannt entgegen: „In Oschersleben musste ich zu Beginn ein passendes Setup finden. Das ist mir letztlich gelungen und ich gehörte zu den Schnellsten. Daran möchte ich in Kerpen natürlich anknüpfen.“

Der 1.107 Meter lange Erftlandring hat eine lange Tradition im deutschen Motorsport. Zahlreiche Karrieren begannen auf der Strecke in Kerpen. Die prominentesten Beispiele sind Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher und der vierfache Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel. Für ein starkes Umfeld sorgt zusätzlich die DEKM.

Sven Müller wieder zurück auf der Kartbahn

Sein Comeback im Kart gibt am kommenden Wochenende Sven Müller (Bingen am Rhein). Der 26-jährige Porsche Werksfahrer kehrt das erste Mal seit 2009 zurück auf die Kartbahn und nimmt im VIP-Kart der DEKM Platz. „Das wird eine coole Geschichte. Ich danke Porsche Motorsport und den Verantwortlichen der DEKM für diese einzigartige Möglichkeit. Mein letztes Kartrennen ist schon einige Zeit her, umso gespannter bin ich auf diese komplett neue Erfahrung im E-Kart. Die teilnehmenden Fahrerinnen und Fahrer sind stark, dagegen muss man sich erst behaupten. Ich lasse mich überraschen und freue mich riesig auf meine Premiere im E-Kart. In Kerpen bin ich zu meiner aktiven Kart-Zeit immer sehr gerne gefahren“, blickt Müller gespannt auf seinen Gaststart.

Alle Qualifyings und Rennen der DEKM im Livestream

Durch den Wegfall der Wertungsläufe in Wackersdorf und Ampfing, absolviert die DEKM bei den folgenden Veranstaltungen in Kerpen und Genk jeweils sechs Wertungsläufe an einem Wochenende. Alle Geschehnisse sind am Samstag ab 10:00 Uhr und am Sonntag ab 09:00 Uhr im Video-Live-Stream unter www.dekm.de zu sehen.